SYMPOSIUM

„Green FinanceNeue Entwicklungen in Europa.
Herausforderungen und Chancen für Österreich

Eine Veranstaltung des Austrian Chapter des Club of Rome in Kooperation mit dem Umweltbundesamt und der Oesterreichischen Nationalbank
am Donnerstag, 15. März 2018, Beginn 15:00 Uhr
im Kassensaal der Oesterreichischen Nationalbank
1090 Wien, Otto-Wagner-Platz 3

Hier finden Sie das Programm und den Link zur  Anmeldung .

Das Green Finance Symposium wird sich ausgehend von Entwicklungen und Aktivitäten auf EU-Ebene auf nationale aktuelle Rahmenbedingungen und zukünftige Möglichkeiten fokussieren.

Vorgestellt werden die Empfehlungen aus dem Ende Jänner publizierten Endbericht der High Level Expert Group on Sustainable Finance an die EU- Kommission sowie ein Best Practice Beispiel aus dem Europäischen Bankenumfeld zum Thema Kreditkonditionen auf Basis von ESG-Performance.

Die Herausforderungen und Chancen für Österreich, der Status quo sowie der Ausblick bis zumindest 2030 (2050) werden sowohl in Bezug auf technologische und gesellschaftliche Aspekte sowie hinsichtlich möglicher Geschäfts- und Finanzierungsmodelle dargestellt.

Die VORTRAGENDEN 

Michael Schmidt ist Mitglied der EU High Level Expert Group on Sustainable Finance und Mitglied der Geschäftsführung der DEKA Investment GmbH in Frankfurt. Der Bankkaufmann und Diplom-Betriebswirt leitet den Bereich Asset Servicing & Alternative Investments. Zuvor war er Mitglied der Geschäftsführung der Union Investment Privatfonds GmbH und Leiter Portfoliomanagement Aktien, nachdem er im Asset Management der Deutschen Bank das Portfoliomanagement Aktien für Institutionelle Kunden verantwortete.

Dr. Jürgen Schneider ist Prokurist des Umweltbundesamtes. Als Klima- und Energieexperte berät er die Bundesregierung und ist Mitglied in zahlreichen nationalen und internationalen Expertengremien zu Umweltfragen.

Christian Schön ist seit Oktober 2009 Mitglied der Geschäftsführung der Erste Asset Management GmbH und seit Jänner 2016 der ERSTE-SPARINVEST KAG. Er verantwortet alle institutionellen Vertriebsaktivitäten in Österreich, Zentral- und Osteuropa sowie am Internationalen Markt. Er ist verantwortlich für den gesamten österreichischen IT Bereich, Product Solutions und Institutional Services.

Dr. Roland Mees ist Banker und praktischer Philosoph. Er konzipierte und initiierte das Kreditprodukt, das den Zinssatz für ein Darlehen für allgemeine Unternehmenszwecke an die Verbesserung der Nachhaltigkeitsleistung des Kunden im Jahresvergleich koppelt. Die erste syndizierte revolvierende Kreditfazilität in Höhe von 1 Mrd. EUR für Royal Philips wurde mit dem GlobalCapital Award für den Green / SRI Loan von 2017 ausgezeichnet. Während vieler Jahre hat Roland verschiedene Funktionen innerhalb und außerhalb von ING in den Bereichen strukturierte Finanzierungen, Programmmanagement, Dateninfrastruktur und Kreditrisikomodellierung ausgeübt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*