Über uns

Unsere Vision

Der unabhängige und überparteiliche Verein zur Förderung des Club of Rome – Austrian Chapter lädt zum Dialog ein um gemeinsam die Zukunft der Erde nachhaltig lebensfördernd zu gestalten. Wir koordinieren die österreichischen Aktivitäten der internationalen Denkfabrik Club of Rome in Österreich. Dazu schaffen wir Räume für den Austausch von Wissen und Ideen. Unserer Mitglieder teilen ihre wertvollen Kenntnisse und Erfahrungen aus vielen wichtigen Fachbereichen. Wir organisieren Projekte und Veranstaltungen unter anderem zu den Themen Wirtschaftswachstum, Energiepolitik, Rohstoffhaushalt, Arbeit und Demografie. Diskutieren Sie mit, bringen Sie sich ein, unterstützen Sie uns. Kommen Sie mit uns vom Denken und Reden ins Tun!

Die Vision des Club of Rome ist eine vernetzte Welt, die die zahlreichen Krisen überwindet und durch einen neuen Weg des Menschseins das Wohl aller – das Wellbeing – in einem gesundem Ökosystem fördert.

Die Mission des Club of Rome ist es, ganzheitliches, interdisziplinäres und langfristiges Denken anzuwenden,

  • um einen besseren Zustand von Gesellschaft und Planeten zu erreichen;
  • um uns zu gerechteren wirtschaftlichen, finanziellen und gesellschaftspolitischen Modellen zu bewegen;
  • um bei jeder Systemänderung möglichst viele Menschen miteinzubeziehen;
  • und um die gegenwärtigen Krisen zu meistern.

Als Denkfabrik für Zukunftsfragen war der Club of Rome schon mit dem 1972 veröffentlichten Bericht „Die Grenzen des Wachstums“ seiner Zeit voraus. Heute ist die Menschheit an vielen Fronten mit der Gefahr eines systemischenZusammenbruchs konfrontiert. Jahrzehnte exponentiellen Bevölkerungs- und Wirtschaftswachstums ohne globale Koordination kollidieren nun mit den Grenzen der Biosphäre der Erde und destabilisieren die Grundlagen intelligenten Lebens.

Wir befinden uns in einem historisch entscheidenden Jahrzehnt, in dem Untätigkeit dazu führen kann, irreversible Wendepunkte der Erde zu überschreiten. Die Antwort der Welt auf die globale Pandemie bietet eine Chance den notwendigen Wandel herbeizuführen. Dieselbe Pandemie hat deutlich gemacht, wie abhängig wir Menschen voneinander sind.

Der Club of Rome drängt auf notwendige Transformationen, damit die Gesellschaft den Notstand überwindet und einen neuen Weg des Menschseins einschlägt, der das Wohl aller fördert.

Wir suchen nach einem Paradigmenwechsel gegenüber dem destruktiven Weg, auf dem sich die Menschheit derzeit befindet. Der planetarische Notstand in Bezug auf den Klimawandel ist ein Symptom dieses zerstörerischen Wachstumspfads um jeden Preis sowie zunehmender struktureller Ungleichheiten. In einer Zeit, in der die Jugend der Welt ihr Unbehagen über mangelnde Führung und Handlung zu wichtigen systemischen Themen zum Ausdruck bringt, brauchen wir den lebendigen Dialog zwischen den Generationen zur Schaffung gemeinsamer Lösungen.

Vorstand

Generalsekretär

Dr. Martin Hoffmann, Generalsekretär

Unterstützung & Kooperation

Gefördert durch

Wir danken der Uni Credit Bank Austria für ihre Unterstützung!